DB0RES umgebaut

standort db0res klAm Wochende vom 22.01.2010 bis 24.01.2010 wurde das Netzwerk am Standort von DB0RES auf die neue Netzwerkstruktur für das deutsche HAMNET umgebaut und auf den BGP4 Routern die der Region zugeteilte AS-Nummeraktiviert. Ab sofort ist DB0RES jetzt sowohl im alten PR-Netz als auch im für diese Region zugeteilten neuen HAMNET-Netz qrv. Die Umstellung verlief völlig problemlos und war entgegen unseren ursprünglichen Erwartungen bereits am Freitag abend des letzten Wochenendes so gut wie abgeschlossen. Das von uns geplante Netzkonzept hat sich in ersten Tests als korrekt und brauchbar erwiesen, was den Umbau so schnell und ohne große Sucherei nach Bugs ermöglichte. Wir sind derzeit dabei, das Konzept und die Umstellung zu dokumentieren. Es soll nach Fertigstellung zur Verfügung gestellt werden.

Ein Ping vom alten Server db0res-svr.ampr.org ins neue HAMNET durch die 13km lange Funkstrecke von DB0RES nach DB0EEO bis ins lokale IP-Netz bei der Clubstation in Emmerich sieht ohne Netzlast so aus:

db0res-svr:~# ping 44.130.212.65
PING 44.130.212.65 (44.130.212.65) 56(84) bytes of data.
64 bytes from 44.130.212.65: icmp_seq=1 ttl=63 time=2.25 ms
64 bytes from 44.130.212.65: icmp_seq=2 ttl=63 time=3.39 ms
64 bytes from 44.130.212.65: icmp_seq=3 ttl=63 time=1.29 ms
64 bytes from 44.130.212.65: icmp_seq=4 ttl=63 time=1.53 ms
64 bytes from 44.130.212.65: icmp_seq=5 ttl=63 time=1.24 ms

--- 44.130.212.65 ping statistics ---
5 packets transmitted, 5 received, 0% packet loss, time 4006ms
rtt min/avg/max/mdev = 1.244/1.943/3.396/0.811 ms

Der Tracroute mag für den einen oder anderen vielleicht überraschend sein, denn sämtliche beteiligten IP-Router mit ihren IP-Nummern im Backbonebereich (44.130.231.x/xx) erscheinen dabei zunächst nicht, weil das Backbone-Netz gebridged ist und praktisch wie ein riesiger Switch wirkt, der über die ganze
Region gespannt ist und an dem die einzelnen Standorte angestöpselt sind:

db0res-svr:~# traceroute 44.130.212.65
traceroute to 44.130.212.65 (44.130.212.65), 30 hops max, 40 byte packets
1  rb450g-eth1.db0res.ampr.org (44.130.212.5)  0.243 ms  0.156 ms  0.123 ms
2  44.130.212.65 (44.130.212.65)  2.197 ms  1.030 ms  1.202 ms

Dazwischen liegen noch 2 Linkeinheiten mit den IPs 44.130.231.2 und 44.130.231.3 und dazwischen Hochfrequenz. Die Linkeinheiten sind hier "unsichtbar". In Wirklichkeit hat das Signal den folgenden Weg zurückgelegt:

1  44.130.212.20      Server Rees
2  44.130.212.5       HAMNET-Router Rees (44.130.231.1 am Bridgeport)
3  44.130.231.2  ---|
----13km Funk---    | Funkbridge
4  44.130.231.3  ---|
5  44.130.212.65      LAN Clubstation Emmerich

Die Funkeinheiten bestehen aus je einem MikroTik RB411AH (die schnellere Version mit 680MHz-Prozessor). Die Laufzeiten sind ausgezeichnet, auch wenn man berücksichtigt, dass das Netz während des Testes leer war.

Die Strecke nach DB0GOS wird später sicher ähnliche Werte bringen. Jetzt werden Aufbau und Konfiguration der weiteren Funkeinheiten vorangetrieben. Wir warten auf das Frühjahr, um dann die Hf-Strecken alle aufbauen und in Betrieb nehmen zu können.

Drucken E-Mail